Weingut Haas-Lenz
Weingut Haas-Lenz

Geschichte

Unser renommierter Familienbesitz mit langjähriger Weinbautradition wird heute bereits

in der dritten Generation bewirtschaftet.

 

Über Franz Haas, Paul Haas und Rainer Haas mit Ihren Familien wurde diese lange

kellerwirtschaftliche Tradition und Erfahrung von Generation zu Generation weitergegeben

und immer wieder verfeinert.


Anfänglich war der Stammsitz der Familie in Zell-Stadt mit dem Gasthof „Zur Traube",

ab den 70er Jahren und heute bekannt als „Zum fröhlichen Weinberg" direkt hinter

dem Rathaus.

 

Anfang der 80er Jahre waren die Betriebsstrukturen für Erzeugung edeler Weine zu eng

geworden, und um weiter zu expandieren zog es die Familien auf die andere Moselseite

in den Stadtteil Kaimt.


Im „Winzerhaus" ein ehemaliger Winzerverein aus diesem Stadtteil aus dem Jahre 1954,

war nach längeren Umbauarbeiten ein effektives und wirtschaftlicheres Arbeiten möglich.

Hier können die zu Wein gekelterten Trauben im grösseren Räumlichkeiten zur individuellen

Reife ausgebaut werden.

 

Aus dem Weingut Franz Haas, Paul Haas, Paul Haas-Lenz wurde im Generationswechsel das

„Weingut Haas-Lenz" um einer Verwechslung mit anderen Namensgebern vorzubeugen.

Haas als Familienname und Lenz als Geburtsname von Elisabeth, Frau von Paul Haas,

die maßgeblich an dem Aufbau und Weiterentwicklung des Betriebes mitgewirkt hat.